Geschichte

1930 kaufte Sophie Mittaz-Couturier die Pension « La Prairie ». Sie enschied sich mit 33 Jahren, zusammen mit ihrer Schwester Virginie Mittaz und Tochter Cécile Couturier (13 Jahre) das grosse Abenteuer zu beginnen.
Die kleine Pension war umgeben von Wald und Felder, wo Ziegen, Hühner, Schweine und Kühe glücklich nebeneinander lebten. Frisch gepflückte Produkte aus dem eigenen grossen Gemüsegarten war für die Kundschaft eine echte Freude am Tisch.
Der berühmte französische Schauspieler Fernandel war ein gern gesehener Gast.

1962 übernahm Bernard Pichard, Sohn von Cécile, die Pension mit seiner Frau und vergrösserte diese zu einem Hotel mit 33 Zimmern.
Ihre drei Töchter Corine, Nadine und Valérie sind die heutigen Besitzerinnen des Hotels.
Julien, aus der zweiten Ehe, kam dazu und arbeitete bis 2012 im Hotel mit.
1987 und 2008 wurden umfassende Renovationsarbeiten vorgenommen.
2011 enschied sich Bernard in den Ruhestand zu gehen, dies nach 49 Jahre Hotelleitung.
Seine drei Töchter beschlossen, das Familienunternehmen weiter zu führen, was Bernard eine grosse Freude und Befriedigung bereitete.

Wir freuen uns, Sie bei uns zu empfangen und hoffen, Ihnen jeden Wunsch erfüllen zu können.